Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Zakat im Koran

Definition:

Der Begriff Zakat bedeutet übersetzt Reinheit bzw. Reinigung. Diese Reinigung steht in direktem Zusammenhang mit dem Begriff Sadaqa (Spende). Dies ergibt sich aus dem Vers 103 der Sure 9:

"Nimm aus ihrem Vermögen eine Almosengabe (sadaqa), um sie damit rein zu machen und zu läutern (tutahhiruhum wa-tuzakkiehim bihaa), und sprich den Segen über sie (salli `alaihim)! Dein Segen (salaat) ist eine Beruhigung für sie. Allah hört und weiß (alles). -" (Paret)

 


Weiterlesen...

Nützliche Werkzeuge um den Koran zu interpretieren

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 9
SchwachPerfekt 

Den meisten Menschen, die den Koran das erste Mal lesen fällt es schwer, darin einen zusammenhängenden Sinn zu erkennen. Meist sieht man den Koran so, wie man z.B. die Bibel sieht oder auch einen Roman. Mit einem solchen Blickwinkel schränkt man die Bedeutungsvielfalt, die der Koran bietet jedoch stark ein. Dies liegt daran, dass der Koran nicht als reiner Buchtext entstand, sondern als ein Text, der Vorgetragen wird. Entsprechend wiederholen sich bestimmte Inhalte bzw. werden ähnliche Inhalte erst nach und nach miteinander verknüpft und ergeben erst unter Berücksichtigung aller einzelnen Abschnitte ein gesamtes Bild.

 

 

Nun bedeutet dies, dass man den Koran sehr gut kennen sollte, wenn man sich über ihn eine fundierte Meinung bilden möchte. Eine gewisse Memorierung bzw. häufiges Lesen ist somit unabdingbar. In der heutigen Zeit gibt es durch das Internet und seine Inhalte diesen Prozess zusätzlich zu unterstützen. Ich möchte an dieser Stelle also einige Möglichkeiten bekannt machen, wie man sich mit Hilfe des Internetangebotes bei dem Prozeß der Koraninterpretation eine gewisse Erleichterung verschaffen kann.

Der erste Weg, um sich mit einem Vers zu beschäftigen sollte sein, dass man sich über dessen Inhalt klar wird. So man der arabischen Sprache nicht oder nur in Teilen mächtig ist, bietet sich dazu ein Verglich verschiedener Übersetzungen an. Ich empfehle dabei grundsätzlich den Erwerb der Printausgaben, da die online bereitgestellten Übersetzungen nicht immer mit dem Original übereinstimmen. Fürs erste genügt jedoch ein Blick auf eine Seite wie z.B.

http://www.alhamdulillah.net

Da die deutschsprachigen Übersetzungen jedoch alle sehr ähnlich sind sollte man sich insbesondere auf dem englischen Sektor umsehen:

http://www.quranix.net

Unter diesem Link finden sich auch einige modernere Kommentare zum Koran. Auf deutsch erhält man ein vergleichbares Angebot unter http://der-islam.com/Tefsir/Tefsir.htm

überhaupt ist es nützlich sich mit möglichst vielen Werken, die sich mit Koranexegese beschäftigen, auseinander zu setzen. Alleine schon deswegen, damit man sein Gehirn nicht immer nur in eine Richtung lenkt. Man muss nicht alles willenlos übernehmen, man sollte aber vieles kennen:

http://www.altafsir.com/

http://www.qtafsir.com/index.php

Wenn man der Ansicht ist, man habe den Vers verstanden, sollte man sich die Mühe machen und überprüfen, ob das Verstandene im Kontext anderer Verse Sinn macht. Dazu bietet sich die folgende Seite an:

http://corpus.quran.com/

Wenn man dann schon dabei ist, sich damit zu beschäftigen, an welcher Stelle im Koran dieselben Worte und wo andere Begriffe verwendet werden, dann sollte man auch gleich den nächsten Schritt wagen und ein Lexikon heranziehen um zu sehen und zu verstehen, wieso derselbe Begriff in zwei unterschiedlichen Versen unterschiedlich übersetzt wird. Dazu bieten sich verschiedene Lexika an:

http://www.studyquran.org/ArabicDictionaries.htm

Ein einfacher Einstige ist das "Project Root List":

http://www.studyquran.co.uk/PRLonline.htm

Diese ist auch für Android verfügbar: http://www.studyquran.org/resources/PRL.apk

Überhaupt bietet Studyquran enorm viele Quellen, um sich intensiver mit dem Koran zu beschäftigen: http://www.studyquran.org/

Dies alles mag auf den ersten Blick vielleicht komplex und schwierig wirken, aber eigentlich ist es relativ einfach bzw. einfach zu erlernen. Man muss kein Genie sein, aber man sollte Geduld haben und sich Zeit nehmen, denn nur so kann man mit dem Koran wachsen.

Da dies in der Gruppe meist mehr Freude macht und eigene Ideen leichter hinterfragt werden können, bietet sich die Mitgliedschaft in einem Forum an:

http://forum.meine-islam-reform.de/

http://www.free-minds.org/forum

 


Lesen Sie hierzu auch: http://meine-islam-reform.de/index.php/artikel/derkoran/555-koranlesen.html

 


Kommentare  

 
0 # WörterbuchAlkan 2012-12-20 14:28
slm,

vieleicht könnte man hier auch arabdict in die seite mit aufnehmen.

ein gutes wörterbuch, ist manchmal wirklich sehr hilfreich um die bedeutungen einzelner Wörter zu untersuchen:

www.arabdict.com/.../

ve aslm
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

You are here: Artikel Der Koran / Tafsir Nützliche Werkzeuge um den Koran zu interpretieren