Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Das Gebet im Koran

Im orthodoxen Islam ist man der Ansicht, dass der Koran nicht ausreichen würde, um das Gebet zu beschreiben. Daher greift man diesbezüglich auf die Ahadith zurück. Dies geht einher mit dem Gedanken, die Durchführung des Gebets müsste wie eine Gebrauchsanweisung in allen Einzelheiten beschrieben sein, ohne bzw. mit nur ehr wenig individuellen Möglichkeiten. Dies ist für sich betrachtet in sich schlüssig und korrekt. Es ist jedoch ein Irrtum anzunehmen, dass es nicht auch anders ginge und eben...


Weiterlesen...

Bedeutet "Tote" im Quran gleich Körperlich Tote?

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 9
SchwachPerfekt 
2:260 Und (denke daran) wie Abraham sprach: "Mein Herr, zeige mir, wie Du die Toten lebendig machst." Er sprach: "Hast du denn nicht geglaubt?" Er sagte: "Ja, doch, aber um mein Herz zu beruhigen." Er antwortete: "So nimm vier Vögel und mache sie dir anhänglich. Alsdann setze jeden besonders auf einen Berg; dann rufe sie, sie werden eilends zu dir kommen. Und wisse, daß Gott allmächtig, allweise ist."
Hier stellt sich die Frage ob Abraham möchte das ihm Gott zeigt wie Er Körperlich Tote erweckt oder bedeutet das "tote lebendig machen" evtl. was anders?

Im klassischen Sinne versteht man das Abraham, gerne wüsste wie Gott körperlich Tote erweckt. Dazu soll er sich vier Vögel nehmen sie Sternstückeln und auf vier Berge verteilen und dann zu sich rufen!

Aber nach meiner Ansicht wird ein Prophet solch eine Frage nicht stellen. Das liegt nicht in der Natur eines Propheten! Zweifel an der Wiedererschaffung hegen nur die Leugner....

13:5 "Wenn du dich wunderst, so hat man Grund, sich darüber zu wundern, daß sie sagen: ""Sollen wir etwa, wenn wir (erst einmal gestorben und zu) Erde (geworden) sind, in einer neuen Schöpfung (wieder am Leben) sein?"" Das sind diejenigen, die an ihren Herrn nicht glauben. Die haben (dereinst die Hände in) Fesseln an ihrem Hals. Und sie werden Insassen des Höllenfeuers sein und (ewig) darin weilen."

50:3 Wie! wenn wir tot sind und zu Staub geworden (sollen wir wieder zum Leben erweckt werden)? Das ist eine Wiederkehr von weither.

Ein Prophet erklärt sich die Wiedererschaffung folgendermaßen...

29:19 Sehen sie nicht, wie Gott Schöpfung hervorbringt und sie dann wiederholt? Das ist fürwahr ein leichtes für Gott.
29:20 Sprich: "Reiset umher auf Erden und sehet, wie Er das erste mal die Schöpfung hervorbrachte. Dann ruft Gott die nächste Schöpfung hervor." Wahrlich, Gott hat Macht über alle Dinge.

30:50 Drum schau hin auf die Spuren von Gottes Barmherzigkeit: wie Er die Erde belebt nach ihrem Tode. Wahrlich, derselbe (Gott) wird auch die Toten beleben; denn Er vermag alle Dinge zu tun.


Weiterhin könnte man sich Fragen warum Abraham die Vögel auf verschiedene Berge verteilen soll? Falls er die Wiedererschaffung dieser Vögle sehen wollte, könnte er sie doch auch vor der Haustür zerstückeln und Gott könnte sie dann dort wieder erschaffen...
Nein! Abraham möchte nicht wissen wie Gott körperlich Tote wieder erweckt. Sonder "Geistig" Tote (wie Gott die Menschen zum Glauben bringt).
Die "Toten" (auch als Blind Taub Stumm bezeichnet) die Abraham gerne sehen will wie sie "erweckt" werden sind folgende:

2:171 Und jene, die ungläubig sind, gleichen dem Manne, der das anruft, was nichts hört als einen Ruf und einen Schrei. Taub, stumm, blind - also verstehen sie nicht.

Die die hier als Taub, Stumm und Blind beschrieben werden sind nicht Menschen die wirklich Taub Stumm und Blind sind. Hier werden Menschen beschrieben die Taub, Stumm, Blind gegenüber der Botschaft sind!

6:36 Nur diejenigen, die hören und verstehen können, werden deinem Aufruf Folge leisten. Die Ungläubigen sind den Toten gleich. Gott wird sie am Jüngsten Tag auferwecken. Sie kehren zu Ihm zurück und werden zur Rechenschaft gezogen.

6:122 Ist etwa einer, der tot war, den Wir ins Leben zurückriefen und dem Wir Licht gaben, mit dem er unter die Menschen geht, wie einer, der in der Finsternis weilt und nicht herauskommen kann? Die Ungläubigen finden die bösen Taten gut, die sie gern begehen.

8:6 und mit dir über die Wahrheit stritten, nachdem sie (bereits) klar geworden war. (Sie gebärdeten sich dabei) als ob sie mit offenen Augen in den Tod getrieben würden.

27:80 Du kannst die Toten nicht hörend machen, noch kannst du bewirken, daß die Tauben den Anruf hören, wenn sie den Rücken kehren;
27:81 Noch kannst du die Blinden aus ihrem Irrtum leiten. Du kannst nur die hörend machen. die an Unsere Zeichen glauben und die sich ergeben.

Diese Verse Zeigen uns das es auch "Lebende Tote" gibt, die fern von der Botschaft sind.

Nun deuten wir den Vers 2:260 noch ein mal:
Abraham möchte Gerne wissen wie Gott Menschen die fern von der Botschaft sind zu Sich ruft. Als Beispiel soll er vier Vögel nehmen und sie Abrichten. Dann soll er sie in der Ferne (Berge) absetzen und zusehen wie sie kommen. Der springende Punk meiner Meinung ist, dass man durch Wissen Aneignung zu Gott findet egal auf welchem falschen Pfad man vorher gewesen ist!
Auch denkt man im Klassischen Sinne, dass Jesus Körperlich Tote zum leben erweckte und Körperlich Blinde heilte....

Kann das sein?

Nein dies würde auch wiederum nur zu Widersprüchen im Quran führen...

23:99 Wenn der Tod an einen von ihnen herantritt, spricht er: "Mein Herr, sende mich zurück 100 Auf daß ich recht handeln möge in dem, was ich zurückließ." Keineswegs, es ist nur ein Wort, das er ausspricht. Und hinter ihnen ist eine Schranke bis zum Tage, an dem sie auferweckt werden.

39:42 Gott nimmt die Seelen (der Menschen) hin zur Zeit ihres Absterbens und (auch) derer, die nicht gestorben sind, während ihres Schlafs. Dann hält Er die zurück, über die Er den Tod verhängt hat, und schickt die andere (wieder) bis zu einer bestimmten Frist. Hierin sind sicherlich Zeichen für Leute, die nachdenken.


Hier ist es Deutlich zu lesen das man nach dem Tode bis zu einer Neu Erschaffung nicht wieder kommt. Quasi, es ist auszuschließen das man in den Alten Körper zurückkehrt. Da Gott nichts vergisst und Er auch bei diesen Versen keine Ausnahme hinzugefügt hat wie "abgesehen die die Jesus wieder erweckt hat" oder so ähnlich, kann man ausschließen das Jesus Körperlich tote erweckt hat...
Jesus hat wiederum nur "im Geiste Tote" zur Botschaft Gottes einladen können!
Ähnliches ist auch in den folgenden Versen:
2:67 "Und (damals) als Moses zu seinem Volk sagte: ""Gott befiehlt euch, eine Kuh zu schlachten""! Sie sagten: ""Treibst du denn deinen Spott mit uns?"" Er sagte: ""Da sei Gott vor, daß ich ein (solcher) Tor bin!"""
2:68    "Sie sagten: ""Bete für uns zu deinem Herrn, damit er uns Klarheit darüber gibt, wie sie beschaffen sein soll!"" Er sagte: ""Gott sagt: Es soll weder eine Kuh sein, die zu alt ist, noch eine, die noch nicht gekalbt hat, (vielmehr) eine dazwischen, mittleren Alters. Tut nun, was euch befohlen wird!"""
2:69 "Sie sagten: ""Bete für uns zu deinem Herrn, damit er uns Klarheit darüber gibt, wie ihre Farbe sein soll!"" Er sagte: ""Gott sagt: Es soll eine gelbe Kuh sein, von intensiver Farbe, (eine Kuh) die denen, die sie anschauen, Freude macht."""
2:70 "Sie sagten: ""Bete für uns zu deinem Herrn, damit er uns darüber Klarheit gibt, wie sie (in den weiteren Einzelheiten) beschaffen sein soll! Die Kühe kommen uns (zum verwechseln) ähnlich vor. Aber wenn Gott will, finden wir die rechte Leitung."""
2:71 "Er sagte: ""Gott sagt: Es soll eine Kuh sein, die nicht als Arbeitstier benützt wird, weder zum Pflügen von Ackerland noch zum Bewässern von Saatfeld, fehlerfrei und ohne Makel."" Sie sagten: ""Jetzt hast du die (volle) Wahrheit gesagt."" Und nun schlachteten sie sie. Aber beinahe hätten sie es nicht getan."
2:72  Und (damals) als ihr jemand getötet hattet und ihr daraufhin über ihn miteinander im Streit lagt, - aber Gott würde an den Tag bringen, was ihr (in euch) verborgen hieltet!
2:73  "Da sagten wir: ""Berührt ihn mit einem Stück von ihr! So macht Gott die Toten lebendig und läßt euch seine Zeichen sehen. Vielleicht würdet ihr verständig sein."

Das Kalb was sie schlachten ist, das was Moses Volk aus Gold erbaut hat...
Nachdem das Goldene Kalb zerstückelt worden ist, soll man es dem einen ins Gesicht "schlagen", damit er begreift das was er dort als so anbetungswürdig ansah, noch nicht mal sich selbst retten konnte! Und damit erwacht Derjenige aus seinem "todesschlaf". Er begreift, das dass Kalb ihn in keinster weise erretten kann, da es sich noch nicht mal selber erretten konte!
22:73    Ihr Menschen! Ein Gleichnis ist geprägt. Hört darauf! Diejenigen, zu denen ihr betet, statt zu Gott (zu beten), können nicht (einmal) eine Fliege erschaffen, auch wenn sie sich (alle) dafür zusammentun (und einander behilflich sind). Und wenn (umgekehrt) eine Fliege ihnen etwas wegnimmt, können sie es ihr nicht wieder abnehmen. (Wie) schwach ist (hier) der, der (nach etwas) verlangt, und das, wonach verlangt wird!

Das Problem ist, das man in der Traditionellen Sichtweise diese Verse immer als Wunder abstempelt, nur gibt es keine Übernatürlichen Wunder, dies zeigen uns folgende Verse:

13:31 Und gäbe es auch einen Koran, durch den Berge versetzt oder die Erde gespalten oder durch den zu den Toten gesprochen werden könnte (sie würden doch nicht an ihn glauben). Nein! Die Sache ruht völlig bei Gott. Haben denn die Gläubigen nicht (längst) erfahren, daß, hätte Gott Seinen Willen erzwungen, Er sicherlich der ganzen Menschheit hätte den Weg weisen können? Und das Unheil wird nicht aufhören, die Ungläubigen zu treffen um dessentwillen, was sie gewirkt, oder sich nahe bei ihren Wohnstätten niederzulassen, bis Gottes Verheißung sich erfüllt. Wahrlich, Gott versäumt die Verheißung nicht.

6:111 Auch wenn Wir Engel zu ihnen herabsenden würden, die Toten zu ihnen sprechen ließen und ihnen alles Gewünschte vor Augen führten, würden sie nicht glauben, es sei denn, Gott will es; aber die meisten von ihnen erkennen die Wahrheit nicht und sind unwissend.

Kommentare  

 
0 # DankeTimur 2013-07-19 11:38
Danke für den Hinweis auf diese aufschlussreich e Interpretation! Frieden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
0 # InteressantHajridin 2013-07-20 22:02
Eine sehr Interessante Sichtweise !
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

You are here: Artikel Der Koran / Tafsir Bedeutet "Tote" im Quran gleich Körperlich Tote?