Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Die Hadsch

Karte des Weges von Arafat nach MekkaIm folgenden eine kleine Darstellung der Regeln der Pilgerfahrt, wie sie im Koran beschrieben ist.

 

Pflicht:

Sure 2 Vers 196: "Führt die Wallfahrt (hadsch) und die Besuchsfahrt (`umra) (mit allen ihren Zeremonien) im Dienste Allahs durch! Und wenn ihr (durch feindlichen Widerstand an der Ausführung der Wallfahrtszeremonien) behindert seid, dann (bringt als Sühne für die Unterlassung) an Opfertieren (dar), was (für euch) erschwinglich ist! Und schert euch nicht den Kopf, bis die Opfertiere ihre...


Weiterlesen...

Was wurde zuerst geschaffen?

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 21
SchwachPerfekt 

Himmel und Erde: Was wurde zuerst erschaffen? Zuerst die Erde und dann der Himmel (Sure 2,29), zuerst der Himmel und dann die Erde (Sure 79,27-32).

 

Blicken wir also auf die Verse:

Sure 2 Vers 29: 

"Er ist es, der euch alles, was auf der Erde ist, geschaffen und sich hierauf zum Himmel aufgerichtet und ihn zu sieben Himmeln geformt hat. Er weiß über alles Bescheid." (Paret)

Sure 79 Verse 27-32:

"Waret ihr (in eurer Eigenschaft als Menschen etwa) schwerer zu erschaffen, oder der Himmel, den er aufgebaut hat? Er hob dessen Dach empor und formte ihn (zurecht), ließ die Nacht an ihm dunkel werden und den Morgen (mit seinem Licht) daran hervorkommen, breitete danach die Erde aus, ließ, was es auf ihr an (fließendem) Wasser und an Weidefutter gibt, aus ihr hervorkommen und gab den Bergen einen festen Stand." (Paret)

Beide Verse behandeln nicht den Prozeß der Schöpfung, sondern den Prozeß des Ausgestaltens. In Sure 2 muß der Himmel notwendigerweise bereits existiert haben, sonst hätte Gott sich nicht zum Himmel aufrichten können, um ihn zu formen. Zudem sagt Sure 2, daß das, was auf der Erde ist geschaffen wurde und nicht die Erde selbst.

In Sure 79 geht es ebenfalls um die Ausgestaltung des Himmels, jedoch nicht um die sieben Himmel, sondern um dessen Dach und die Formung von Tag und Nacht. Dann breitete er die Erde aus (die Erde muß also bereits vorher bestanden haben, sonst könnte sie nicht ausgebreitet werden) und ließ Wasser und Weidefutter hervorkommen - es existierte also bereits. Die bereits existierenden Berge erhielten einen festen Stand.

 

Damit ergeben sich die folgenden Reihenfolgen:

Sure 2:

Alles was auf der Erde ist (Erde existiert bereits), dann die Formung der sieben Himmel (Himmel existiert bereits)

In Sure 79:

Aufbau des Himmels durch Dach, Tag und Nacht (Himmel existiert bereits) , dann Ausbreiten der Erde (Erde existiert bereits).

 

In beiden Fällen bestehen Himmel und Erde also bereits; sie sind lediglich noch nicht vollkommen fertig.

 

Aus den Versen ergibt sich zusammengenommen die  folgende Reihenfolge:

 

1. Alles, was auf der Erde ist wird erschaffen

2. Himmel wird zu sieben Himmeln, wird erweitert, Tag und Nacht entstehen

3. Wasser und Weidefutter werden aus der Erde hervorgeholt (exsstieren also bereits), die Berge werden fest(die Berge existierten also ebenfalls schon vorher)

 

Wenn wir uns nun noch Sure 41 Verse 9-12 ansehen, so wird das oben gesagte noch deutlicher:

"Sag: Wollt ihr wirklich nicht an den glauben, der die Erde in zwei Tagen geschaffen hat, und behaupten, daß er (andere Götter) seinesgleichen (neben sich) habe? Er nur ist der Herr der Menschen in aller Welt (al-`aalamuun). Und er hat auf ihr feststehende (Berge) gemacht (die) über ihr (hoch aufragen). Und er hat sie gesegnet und die Nahrungsmittel (für Mensch und Vieh) auf ihr (im richtigen Maß) bestimmt. (Das alles hat er) in (insgesamt) vier Tagen (geschaffen) - eine glatte Rechnung für diejenigen, die (danach) fragen (? sawaa`an lis-saa`iliena). Hierauf richtete er sich zum Himmel auf, der (damals noch) aus (formlosem) Rauch bestand, und sagte zu ihm und zur Erde: "Kommt her, freiwillig oder widerwillig!" Sie sagten: "Wir kommen freiwillig". Und er bestimmte, daß es sieben Himmel sein sollten, (und erschuf diese Himmel) in zwei (weiteren) Tagen. Und in jedem Himmel gab er die Weisung über das, was darin geschehen sollte (wa-auhaa fie kulli samaa`in amrahaa). Und den unteren Himmel versahen wir mit dem Schmuck von Lampen (masaabieh) und (bestimmten diese auch) zum Schutz (vor neugierigen Satanen). Das ist (alles) von ihm bestimmt, der mächtig ist und Bescheid weiß" (Paret)

In diesem Vers lesen wir ebenfalls, daß der Himmel bereits existierte, als Allah sich ihm zuwandte. Man kann also nicht sagen, ob nun Erde oder Himmel zuerst erschaffen wurden. Wir können nur die folgende Reihenfolge festhalten:

1. Erde und alles was darauf ist wird erschaffen

2. Vollendung des bereits existierenden Himmels

 

Fazit:

Der Koran macht keine Aussagen darüber, was zuerst erschaffen wurde. Stattdessen gibt er eine grobe Reihenfolge der Ausgestaltung der Erde und des Himmels an.

 

 


 

Weitere Erklärungen:

http://answering-christianity.com/quran/ma_h_e.htm

http://answering-christianity.com/quran/0501.htm

http://answering-christianity.com/quran/frank_earth_heaven.htm

 

 

 


You are here: Artikel Der Koran / Tafsir Widersprüche im Koran Was wurde zuerst geschaffen?