Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Das Fasten im Koran

Über die Praktik des Fastens wird im Koran vergleichsweise wenig ausgesagt und nur wenige Verse geben die Regeln des Fastens wieder:

Sure 2 Verse 183-187:

"Ihr Gläubigen! Euch ist vorgeschrieben, zu fasten, so wie es auch denjenigen, die vor euch lebten, vorgeschrieben worden ist. Vielleicht werdet ihr gottesfürchtig sein. (Das Fasten ist) eine bestimmte Anzahl von Tagen (einzuhalten). Und wenn einer von euch krank ist oder sich auf einer Reise befindet (und deshalb nicht fasten kann, ist ihm)...


Weiterlesen...

Dürfen Mann und Frau sich alleine treffen?

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

Die Beantwortung dieser Frage ist im klassischen Islam recht eindeutig. Sind Mann und Frau nicht miteinander verheiratet, so ist es ihnen untersagt, sich in einem Raum alleine aufzuhalten. Bei Zuwiderhandlung kann es zu empfindlichen Strafen kommen.

Doch was sagt eigentlich der Koran dazu?

 

 

In Sure 2 Vers 235 lesen wir:

Und es ist kein Vergehen für euch, wenn ihr ihnen gegenüber Heiratsabsichten andeutet oder euch insgeheim mit diesem Gedanken tragt. Allah wußte, daß ihr an sie denken werdet. Doch verabredet euch nicht heimlich mit ihnen, außer ihr sprecht ein geziemendes Wort. Und faßt keinen festen Entschluß zum Ehebund, bevor die Wartezeit erfüllt ist. Und wisset, daß Allah dessen gewahr ist, was in euren Seelen ist. Darum seid vor Ihm auf der Hut. Und wisset, daß Allah Allverzeihend und Nachsichtig ist.

ولا جناح عليكم فيما عرضتم به من خطبة النساء او اكننتم فى انفسكم علم الله انكم ستذكرونهن ولكن لا تواعدوهن سرا الا ان تقولوا قولا معروفا ولا تعزموا عقدة النكاح حتى يبلغ الكتب اجله واعلموا ان الله يعلم ما فى انفسكم فاحذروه واعلموا ان الله غفور حليم

In klaren Worten lehrt uns der Koran, dass man sich durchaus heimlich mit einer Frau treffen darf, wenn man nur anständig mit ihr spricht.


Kommentare  

 
0 # kurz und bündig.kasablanka 2011-11-28 04:39
ich hab das letztens auch im koran gelesen. darafhin hab ich moch über diese verbissenheit gewundert, die vom weisenrat geredigt wird. das ist ja keine lizens um unverheiratet sich auszutoben. man versteht eindeutig was gemeint ist. und wenn man ehlich ist, kein gläubiger mensch würde das tun. manchmal hab ich den eindruch das der islam für glaubensunwilli ge mosleme erklärt wird. und das ist nun wirklich unsinn. denn jeder sollte entscheiden können was er macht, es seiden er begeht verbrechen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
-2 # Blicke senken?Karim 2011-12-11 15:29
Gute Erklärung!

Aber wie ist das dann damit, dass wir unsre blicke senken sollen wenn wir eine Frau auf der Straße sehen? Man muss sich ja auch irgendwie kennenlernen...wäre dankbar für eine kurze Erklärung

Peace
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+1 # AntwortAdmin 2011-12-11 15:38
Salam Karim!

Aus Zeitmangel nur kurz die Kommentare verschiedener Gelehrter:

Die Regel der Bescheidenheit und Zurückhaltung gilt für Männer ebenso wie für Frauen. Wenn ein Mann eine Frau (oder auch einen Mann) unverschämt anstarrt, ist dies ein Verstoß gegen gesittetes Verhalten. Wenn Sexualität dabei eine Rolle spielt, geht es um mehr als gute Umgangsformen: es geht nicht nur um den Schutz des schwächeren Geschlechts, sondern auch um eine Sicherung des geistigen Guten beim stärkeren Geschlecht. (Juusuf `Allii)

"Die Blicke senken" seitens des Mannes heißt, sich selbst erziehen und der Versuchung und dem Wunsch zu widerstehen, die Schönheit und die Reize der Frauen mit Blicken zu verfolgen. Damit schließt man auch das erste Tor zur Verführung und zur Sünde. Die Keuschheit zu wahren, ist die natürliche Folge der Senkung der Blicke oder auch der zweite Schritt auf dem Weg der Selbstbeherrsch ung. Beide werden gemeinsam in einem Aja erwähnt, entweder, weil das eine als Voraussetzung und das andere als ihr Ergebnis gilt, oder aber weil sie zwei aufeinander folgende Schritte sind. (Qutb)

Wörtlich: "(etwas von) ihrem Blick zurückhalten und ihre Intimsphäre bewahren." Letzterer Ausdruck kann sowohl wörtlich in dem Sinne verstanden werden, dass man „seine Intimsphäre bedecken", also dezente Kleidung tragen soll, sowie auch im übertragenen Sinne von "Zurückhaltung in den sexuellen Neigungen", indem man diese auf das beschränkt, was legitim ist, nämlich auf eheliche Beziehungen (vergleiche Suura 23:5-6 und die entsprechenden Fußnoten). Auch der Ausdruck "die Blicke senken" bezieht sich sowohl auf physische als auch auf emotionale Zurückhaltung. (Asad) .

Dies bedeutet nicht, dass man ständig mit gesenkten Blicken herumlaufen soll, sondern man soll es vermeiden, allzu durchdringende Blicke herumzuwerfen, das heißt, wenn es nicht wünschenswert ist, dass man eine Sache sieht, sollte man den Blick abwenden und nicht die Augen auf etwas heften, was man nicht sehen sollte. (Maududi)


Auch hier geht es nicht darum mit den Augen auf dem Boden zu kleben, sondern niemanden begehrlich anzublicken.

wa salam

Andreas
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
0 # Blicke senken?Karim 2011-12-14 01:15
Alles klar, Danke für die Zitate!

Jetzt versteh ich wie das gemeint ist. Salam Alik

Gruß Karim
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

You are here: Artikel Der Fiqh Dürfen Mann und Frau sich alleine treffen?