Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Das Gebet im Koran

Im orthodoxen Islam ist man der Ansicht, dass der Koran nicht ausreichen würde, um das Gebet zu beschreiben. Daher greift man diesbezüglich auf die Ahadith zurück. Dies geht einher mit dem Gedanken, die Durchführung des Gebets müsste wie eine Gebrauchsanweisung in allen Einzelheiten beschrieben sein, ohne bzw. mit nur ehr wenig individuellen Möglichkeiten. Dies ist für sich betrachtet in sich schlüssig und korrekt. Es ist jedoch ein Irrtum anzunehmen, dass es nicht auch anders ginge und eben...


Weiterlesen...

Freitagsansprachen

Jeden Freitag wird in dieser Kategorie eine kleine schriftliche Ansprache veröffentlicht. Mit diesen sollen gewisse koranische Aspekte in Erinnerung gerufen werden. Erschöpfende Abhandlungen sind nicht beabsichtigt.

Aus Zeitgründen erscheinen die Ansprachen in unregelmäßigen Abständen!

 

 

 

 

 

 

 

 


Hochmut und Angeberei

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Schon kleinen Kindern bringt man bei, dass sie stets ihr Bestes geben sollen. Umso größer ist die Freude über einen erreichten Erfolg. Doch darin lauert auch eine Gefahr - der Hochmut. Schnell läuft man Gefahr, den eigenen Erfolg gegenüber den weniger erfolgreichen zur Schau zu stellen, doch eben vor diesem Hochmut warnt Gott uns im Koran.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. Oktober 2010 um 10:40 Uhr

Die Güte zu den Eltern

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Wir leben in einer Zeit, die noch immer als ein Zeitalter des sozialen Netzes gilt. Wir haben viele verschiedene Versicherungen, die uns davor bewahren, auf der Strecke zu bleiben. Tatsache ist jedoch, dass diese Netze allesamt nach und nach abgebaut werden. Schauen wir uns nur die Entwicklung der Renten an. Aber auch um Krankenversicherungen oder Pflegeversicherungen ist es schlecht bestellt. Es sieht also ganz danach aus, als ob unsere Gesellschaft die Familie neu entdecken müsste.

Eine Familie ist die beste Versicherung, die ein Mensch neben Gott haben kann, denn dieses Band bleibt ein Leben lang bestehen. Um so schlimmer, dass in der heutigen Zeit niemand mehr Verantwortung übernehmen will. Die Eltern, die sich ein Leben lang um ihr Kind sorgten werden unbequem und schließlich in ein Heim abgeschoben.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 27. Oktober 2010 um 10:18 Uhr

Umweltschutz

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Wir Menschen leben in einer Welt, die wir nur eine befristete Zeit bewohnen können. Diese Welt haben wir von unseren Vorfahren übernommen und übergeben sie an unsere Kinder. Wir freuen uns also wenn wir etwas gutes erhalten und sollten uns bemühen, dieses Gut nicht zu zerstören.

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Oktober 2010 um 15:10 Uhr

Gerechtigkeit

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Eigentlich sind hier doch nur nette Leute: die Kollegen, die Nachbarn, die Verwandten, ja jeder Mensch scheint gut zu sein. Wir tun auch etwas dafür. Wir spenden, engagieren uns ehrenamtlich und helfen gerne aus, wo Not am Mann ist.

Schlechte Menschen mögen wir hingegen gar nicht: sie lügen, betrügen, stehlen und noch schlimmeres. Dinge also, die ein normaler Mensch verabscheut bzw. verabscheuen sollte. Entsprechend groß ist also auch die Wut und Abneigung den Menschen gegenüber, die uns verletzen. Die da, das sind die Schlechten, wir sind die Guten.

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Oktober 2010 um 14:43 Uhr

Seite 9 von 9

You are here: Blog Freitagsansprachen