Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Die Shahada

Orthodoxe Shahada als kalligrafischer Schriftzug in der Wasir-Khan-Moschee in LahoreDie Shahada ist die erste Säule des orthodoxen Islam und lautet: "La ilaha il allah muhammad rasululah" - "Es gibt keinen Gott außer Gott und Muhammad ist sein Gesandter". Es ist bemerkenswert, dass ein solches Glaubensbekenntnis im Koran nicht existiert. In Sure 3 Vers 18 findet sich lediglich folgendes:

"Allah bezeugt, daß es keinen Gott gibt außer ihm. Desgleichen die Engel und diejenigen, die das Offenbarungswissen besitzen. Er sorgt für Gerechtigkeit (qaa'iman bil-qisti). Es gibt keinen...


Weiterlesen...

Wahrheit

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Gerade unter religiösen Gruppierung ist die Ansicht weit verbreitet, man selbst sei im Vollbesitz der einzigen, absoluten seligmachenden Wahrheit. Derlei Aussagen sind purer Unsinn und grenzen an Volksverdummung, denn niemand kann im Besitz der absoluten Wahrheit sein, weil er sie nicht überprüfen kann. Wenn es jedoch nicht überprüfbar ist, so kann es nicht für alle gelten, sondern nur für einen selbst.

 

Mit derlei Sichtweisen lässt sich jedoch kein Geld verdienen, alleine schon deswegen, weil man die Menschen dann ja dazu auffordern müsste, selbst zu denken. Derlei ist jedoch unbeliebt. Auch hartgesottene Atheisten sind davor nicht gefeit, dass sie plötzlich einen regelrechten Kreis von Jüngern um sich herum haben - wenn sie ehrlich sind, ist ihnen das zuwider, sind sie unehrlich, dann freut es sie vermutlich. Für die Wahrheit ist letzteres der Todesstoß, denn plötzlich ist die Wahrheit erneut absolut geworden - wiederum nur für eine bestimmte Gruppe. So leben wir in einer Welt voller verschiedener Wahrheiten, die mehr oder weniger gleichberechtigt sind. Es ist also anzuraten, dass man sich selbst um die Erkundung der Wahrheit bemüht und das gelingt nur, wenn man sich mit allen anderen Wahrheiten befasst. Sobald man beginnt zu selektieren, was man womöglich gar nicht kennt, hat man sich für die Zementierung der eigenen Wahrheit entschlossen, sie steht damit nicht mehr zur Diskussion, man hat also angefangen, sich selbst anzubeten, denn nur man selbst ist im Besitz der Wahrheit und alles andere wird sich an dieser messen lassen müssen. Diesen Punkt wird jeder irgendwann einmal erreicht haben und es ist zu hoffen, dass man dann schon sehr weit fortgeschritten ist um den Schaden möglichst gering zu halten. Das ist dann der Punkt, an dem man nur noch Fragen beantworten sollte, damit andere Suchende Wissen erwerben können; eigene Meinungen sollte man dann nicht mehr versuchen durchzuboxen, aber es ist auch sehr schwer den Mund zu halten, wenn man meint man sei im Recht.

 

Es ist jedem zu raten, nicht zu glauben, er habe die absolute Wahrheit gefunden und wer an den Koran glaubt, der wird dies auch im Koran finden können:

Sure 39 Vers 18:

Die allem zuhören, was gesagt wird und nur dem Besten folgen. Das sind die Rechtgeleiteten, und sie sind es, die Verstand haben.

الذين يستمعون القول فيتبعون احسنه اولئك الذين هدىهم الله واولئك هم اولوا الالبب

Und fragen sie sich besonders, ob das eben gelesene nicht auch absolut ist!


You are here: Blog Freitagsansprachen Wahrheit