Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Die Hadsch

Karte des Weges von Arafat nach MekkaIm folgenden eine kleine Darstellung der Regeln der Pilgerfahrt, wie sie im Koran beschrieben ist.

 

Pflicht:

Sure 2 Vers 196: "Führt die Wallfahrt (hadsch) und die Besuchsfahrt (`umra) (mit allen ihren Zeremonien) im Dienste Allahs durch! Und wenn ihr (durch feindlichen Widerstand an der Ausführung der Wallfahrtszeremonien) behindert seid, dann (bringt als Sühne für die Unterlassung) an Opfertieren (dar), was (für euch) erschwinglich ist! Und schert euch nicht den Kopf, bis die Opfertiere ihre...


Weiterlesen...

Neues

Es war einmal in Rafah...

E-Mail Drucken PDF

Folgendes Bild gewann angeblich einen Karikaturenwettstreit in den USA:

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 20. Februar 2009 um 17:10 Uhr

Plan-Deutschland

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Ich möchte an dieser Stelle auf eines von vielen wichtigen Projekten zur Unterstützung von Kindern vorstellen:

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 06. Februar 2009 um 00:41 Uhr

Israel kündigte Massaker an

E-Mail Drucken PDF

Laut diesem Artikel, scheint Israel in den ersten Tagen des Krieges Flugblätter über dem Gazastreifen abgeworfen zu haben, die u.a. ein Massaker an den Palästinensern ankünidgen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. Januar 2009 um 12:53 Uhr

Promotionsforschungsprojekt: „Crossing Borders“

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Mich erreichte heute folgende Nachricht. Ich bitte um zahlreiche Teilnahme:

 


Mein Name ist Caroline Neumüller. Ich promoviere zur Zeit in Islamwissenschaften an der Universität Exeter am Institute for Arab and Islamic Studies in England.


Meine Forschung beinhaltet die Interpretation und den Lebensstil von KonvertitInnen zum Islam in Deutschland und Großbritannien, Änderungen in Geschlechterbeziehungen und Körperbewusstsein.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. Januar 2009 um 12:08 Uhr

Unterstützen Sie die Shministim

E-Mail Drucken PDF

ShministimIsraels militärische Aktionen werden weder weltweit, noch in Israel vollkommen toleriert. Immer mehr Menschen beginnen sich gegen die menschenverachtende Kriegsführung Israels zur Wehr zu setzen. So auch eine Gruppe junger israelischer Menschen: die Shministim. Diese Bewegung existiert seit März 2005 und fand ihren Anfang in einem Brief, den 250 Gymnasiasten der Abschlußklasse ( Shministim bedeute Acht-Klässler) an den israelischen Ministerpräsidenten schrieben. Darin bekennen sie sich zu den Werten der Demokratie und des Humansimus und lehnen eine Partizipation am israelischen Besatzungsregime in Palästina ab. Damit verweigerten sie sich dem verpflichtenden Wehrdienst. Als Folge wurden und werden diese jungen Menschen vom israelischen Staat inhaftiert!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 17. Januar 2009 um 14:35 Uhr

Seite 18 von 25

You are here: Blog Neues