Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Die Shahada

Orthodoxe Shahada als kalligrafischer Schriftzug in der Wasir-Khan-Moschee in LahoreDie Shahada ist die erste Säule des orthodoxen Islam und lautet: "La ilaha il allah muhammad rasululah" - "Es gibt keinen Gott außer Gott und Muhammad ist sein Gesandter". Es ist bemerkenswert, dass ein solches Glaubensbekenntnis im Koran nicht existiert. In Sure 3 Vers 18 findet sich lediglich folgendes:

"Allah bezeugt, daß es keinen Gott gibt außer ihm. Desgleichen die Engel und diejenigen, die das Offenbarungswissen besitzen. Er sorgt für Gerechtigkeit (qaa'iman bil-qisti). Es gibt keinen...


Weiterlesen...

Mohammed auf der "geraden Straße"

E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Sendungsbewusstsein, religiöse Konkurrenz und Machtpolitik – die Anfänge des Islams

Ist der Prophet Mohammed erst in Medina, wohin er 622 von Mekka auswanderte, ein machtbewusster Religionspolitiker geworden? Vieles deutet darauf hin, dass es einen wirklichen Bruch in der Entwicklung des Religionsstifters nicht gegeben hat. ...

Bitte anmelden, für den kompletten Text!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

You are here: Textarchiv Sonstige Texte Mohammed auf der "geraden Straße"