Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Das Gebet im Koran

Im orthodoxen Islam ist man der Ansicht, dass der Koran nicht ausreichen würde, um das Gebet zu beschreiben. Daher greift man diesbezüglich auf die Ahadith zurück. Dies geht einher mit dem Gedanken, die Durchführung des Gebets müsste wie eine Gebrauchsanweisung in allen Einzelheiten beschrieben sein, ohne bzw. mit nur ehr wenig individuellen Möglichkeiten. Dies ist für sich betrachtet in sich schlüssig und korrekt. Es ist jedoch ein Irrtum anzunehmen, dass es nicht auch anders ginge und eben...


Weiterlesen...

Das Wunder des Koran

E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Dieser Text ist eine Zusammenfassung der Einleitung, die al-Qurtubi als Einführung in seinen berühmten Qur’an-Tafsir verfasst hatte.

Die Reihenfolge der Suren

Ibn at-Tajjib sagte, „Einige berichten, dass die Salaf uneins über die Reihenfolge der Suren im Qur’an waren und einige von ihnen zunächst die Suren in der Reihenfolge niederschrieben, in der sie offenbart worden waren und die mekkanischen vor die medinensischen stellten; einige stellten al-Hamd [al-Fatiha] an den Anfang und andere wiederum al-’Alaq. Dies war der Fall im ersten Mushaf [gebundene Kopie des Qur’antextes] von ‘Ali. Was den Mushaf von Ibn Mas’ud betrifft, so beginnt dieser mit „Herr am Tag des Gerichts“ (al-Fatiha, 4) und dann die Sura al-Baqara, und dann an-Nisa’a mit einer anderen Reihenfolge. Der Mushaf von Ubaij begann mit al-Hamd, dann kam an-Nisa’, dann Ali ‘Imran, al-An’am, al-A’raf und dann al-Ma’ida. Es gab also bedeutende Unterschiede.“ Ibn at-Tajjibs Antwort darauf ist, dass es wahrscheinlich ist, dass die Reihenfolge der Suren, wie wir sie heute in den Mushaf finden, durch den Itschtihad der Gefährten zustande gekommen ist. Al-Makki erwähnt dies in seinem Tafsir der Sura at-Tauba. Er spricht über die Reihenfolge der Ajaat innerhalb der Suren und das die Plazierung der Basmala zu Beginn der Suren vom Propheten, möge Allah ihm Frieden schenken, selbst kam. Da er diese Anweisung nicht für die Sura at-Tauba gab, blieb sie ohne Basmala.

Bitte anmelden, für den kompletten Text!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

You are here: Textarchiv Ahlu Sunna Das Wunder des Koran