Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Zakat im Koran

Definition:

Der Begriff Zakat bedeutet übersetzt Reinheit bzw. Reinigung. Diese Reinigung steht in direktem Zusammenhang mit dem Begriff Sadaqa (Spende). Dies ergibt sich aus dem Vers 103 der Sure 9:

"Nimm aus ihrem Vermögen eine Almosengabe (sadaqa), um sie damit rein zu machen und zu läutern (tutahhiruhum wa-tuzakkiehim bihaa), und sprich den Segen über sie (salli `alaihim)! Dein Segen (salaat) ist eine Beruhigung für sie. Allah hört und weiß (alles). -" (Paret)

 


Weiterlesen...

Die Kalifen: Uthman

E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Kapitel der rechtgeleiteten Khalifen aus dem Tarikh Al-Khulafah von Dschalal Ad-Din As-Sujuti


Der dritte Khalif des Islam, ‘Uthman ibn ‘Affan ibn Abi’l-’As Al-Quraschi, Abu ‘Amr wurde im sechsten Jahr des Elefanten, des Geburtsjahres des Propheten Muhammad, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben, geboren. Er nahm den Islam sehr früh durch Abu Bakr As-Siddiq (den ersten Khalifen) an und wanderte zweimal auf dem Wege Allahs aus, einmal nach Abessinien und dann nach Medina. Muhammad ibn Ibrahim At-Taimi berichtete über seine Annahme des Islam: „Als ‘Uthman Muslim wurde, ergriff ihn sein Onkel väterlicherseits, Al-Hakam, fesselte ihn mit einem Seil und fragte ihn: ‘Willst du die Religion deiner Väter für diesen erfundenen Din aufgeben? Bei Allah, ich werde dich nicht in Ruhe lassen, bis du aufgibt, in was du dich verwickelt hast.’ ‘Uthman entgegnete seinem Onkel: ‘Bei Allah, weder werde ich es verlassen, noch es aufgeben!’ Als Al-Hakam seine Entschlossenheit sah, ließ er ihn in Ruhe.“
Bitte anmelden, für den kompletten Text!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

You are here: Textarchiv Ahlu Sunna Die Kalifen: Uthman