Meine-Islam-Reform

Die persönliche Seite einer Religion

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Das Fasten im Koran

Über die Praktik des Fastens wird im Koran vergleichsweise wenig ausgesagt und nur wenige Verse geben die Regeln des Fastens wieder:

Sure 2 Verse 183-187:

"Ihr Gläubigen! Euch ist vorgeschrieben, zu fasten, so wie es auch denjenigen, die vor euch lebten, vorgeschrieben worden ist. Vielleicht werdet ihr gottesfürchtig sein. (Das Fasten ist) eine bestimmte Anzahl von Tagen (einzuhalten). Und wenn einer von euch krank ist oder sich auf einer Reise befindet (und deshalb nicht fasten kann, ist ihm)...


Weiterlesen...

Die Kalifen: Uthman

E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
Kapitel der rechtgeleiteten Khalifen aus dem Tarikh Al-Khulafah von Dschalal Ad-Din As-Sujuti


Der dritte Khalif des Islam, ‘Uthman ibn ‘Affan ibn Abi’l-’As Al-Quraschi, Abu ‘Amr wurde im sechsten Jahr des Elefanten, des Geburtsjahres des Propheten Muhammad, möge Allah ihn segnen und ihm Frieden geben, geboren. Er nahm den Islam sehr früh durch Abu Bakr As-Siddiq (den ersten Khalifen) an und wanderte zweimal auf dem Wege Allahs aus, einmal nach Abessinien und dann nach Medina. Muhammad ibn Ibrahim At-Taimi berichtete über seine Annahme des Islam: „Als ‘Uthman Muslim wurde, ergriff ihn sein Onkel väterlicherseits, Al-Hakam, fesselte ihn mit einem Seil und fragte ihn: ‘Willst du die Religion deiner Väter für diesen erfundenen Din aufgeben? Bei Allah, ich werde dich nicht in Ruhe lassen, bis du aufgibt, in was du dich verwickelt hast.’ ‘Uthman entgegnete seinem Onkel: ‘Bei Allah, weder werde ich es verlassen, noch es aufgeben!’ Als Al-Hakam seine Entschlossenheit sah, ließ er ihn in Ruhe.“
Bitte anmelden, für den kompletten Text!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

You are here: Textarchiv Ahlu Sunna Die Kalifen: Uthman