1400 Jahre

Wenn Sunniten (aber auch Schiiten oder andere, die an die Relevanz der Ahadith glauben) der Meinung begegnen, dass die Ahadith keine Bedeutung hätten bzw. die meisten davon ohnehin Fälschungen seien, dann argumentieren sie manchmal damit, dass es doch vollkommen unwahrscheinlich sei, dass Gott die Menschen 1400 Jahre in Unwissenheit gelassen habe und dass Handlungen, wie z. B. das Gebet oder die Hadsch vielfach überliefert worden seien, so dass ein Irrtum ausgeschlossen sei.

1400 Jahre weiterlesen

Die Rose

Bei meinen Studien stieß ich zufällig auf ein Symbol, welches im Sufismus ab und an benutzt wird: die Rose. Die Symbolik erstaunte mich, denn auf Grund eigener Erfahrungen kann ich den Sinn nur bestätigen, wenngleich ich dem Sufismus selbst nur sehr wenig abgewinnen kann. Daher möchte ich die Sache im Folgenden etwas näher erläutern.

Die Rose weiterlesen

Zeichen und Zeit

Wahrlich, im Erschaffen der Himmel und der Erde und im Wechsel von Nacht und Tag und in den Schiffen, die im Meer fahren mit dem, was den Menschen nützt, und in dem, was Allah vom Himmel an Wasser herniedersandte – und Er gab der Erde damit Leben, nachdem sie tot war und ließ auf ihr allerlei Getier sich ausbreiten – und im Wechsel der Winde und den dienstbaren Wolken zwischen Himmel und Erde, (in all dem) sind Zeichen für Leute, die begreifen. (2:164)

ان فى خلق السموت والارض واختلف اليل والنهار والفلك التى تجرى فى البحر بما ينفع الناس وما انزل الله من السماء من ماء فاحيا به الارض بعد موتها وبث فيها من كل دابة وتصريف الريح والسحاب المسخر بين السماء والارض لءايت لقوم يعقلون

 

Zeichen und Zeit weiterlesen

Zweifel

Jeder gläubige Mensch hat einmal das Gefühl, dass etwas falsch sein könnte, dass er sich irrt, dass die Dinge nicht so sind, wie er sie bislang wahrgenommen hat. Diese Zweifel erstrecken sich in aller Regel jedoch nicht auf die Grundfrage nach der Existenz Gottes, sondern eher auf Detailfragen. Ist der Koran von Gott? Ist hier ein Widerspruch im Koran? Ist der Koran unverfälscht? Sind Fehler im Koran?

Zweifel weiterlesen

Eine Sura für den Onkel? Sura 111 (von Hanif)

Im Namen Gottes Des Erbarmers Des Gnädigen

Unser Verständnis des Koran beruht nicht auf verstaubten Geschichten oder Mythen der alten Generationen, sondern darauf, dass heilige Schriften das Werk Gottes sind, die für alle Zeiten Gültigkeit finden. Allein der Gedanke, dass diese Schriften nur mit alten Geschichten verbunden seien, lassen viele Teile aus dem Koran ihre Verbundenheit mit unserer Zeit und der Realität, in der wir uns befinden, verlieren.

Eine Sura für den Onkel? Sura 111 (von Hanif) weiterlesen

Fassen od. Erfassen ( Übersetzungsfehler des Koran) (von Hanif)

Im Namen Gottes Des Erbarmers Des Gnädigen

Man lehrte uns seit unserer Kindheit, Gottes Buch mit Sorgfalt zu behandeln und niemals diese Blätter anzufassen, außer nach dem wir die Ritualwaschung vollzogen haben. Unsere Religionslehrer gaben als Hinweis für diese Regel Vers 56:79 an, in dem stehen soll, dass nur gereinigte Personen das Buch anfassen dürfen. Und genau nach dieser Regel haben die Übersetzer des Koran diesen Vers wiedergegeben, ohne genauer im Kontext des Koran zu überlegen: Fassen od. Erfassen ( Übersetzungsfehler des Koran) (von Hanif) weiterlesen

Rituale

In den Religionen gibt es viele Rituale; der Islam bildet da keine Ausnahme. Das rituelle Pflichtgebet zum Beispiel oder das Fasten im Ramadan sind die bekanntesten davon. Viele Menschen jedoch lehnen diese Rituale als unsinnig ab, als nicht mehr kompatibel mit den heutigen Verhältnissen. So sei es schwierig – gerade im Sommer – in der Morgendämmerung zu beten, da es so früh sei und man den Schlaf für die Arbeit brauche. Dasselbe sei es unter Tag, denn man könne ja nicht so einfach während der Arbeitszeit beten.

Rituale weiterlesen

Buch und Weisheit (Kitab und Hikma) = Koran und Hadithbücher ? (von Quranic Path – Übersetzung A. Heisig)

„Weisheit حكمة (Hikma)“ ist ein wiederkehrendes Wort im Koran.

Wie Wir auch unter euch einen Gesandten aus eurer Mitte erstehen ließen, der euch Unsere Verse verliest und euch läutert und euch das Buch und die Weisheit lehrt und euch lehrt, was ihr nicht wußtet, (2:151)

Beziehen sich „das Buch und die Weisheit“ in diesem Vers auf zwei verschiedene Dinge? Beachten Sie, dass die Verwendung des arabischen Wortes für „und“, و (wa) ist und eher beiläufig und sparsam im Arabischen verwendet wird, während es im Englischen (wie auch im Deutschen (Anm. d. Ü.)) wesentlich mehr Gewicht hat und auf die Unterteilung zweier Dinge hindeutet (Kommata wären angemessener).

Buch und Weisheit (Kitab und Hikma) = Koran und Hadithbücher ? (von Quranic Path – Übersetzung A. Heisig) weiterlesen