Konfliktfeld Islam?

Wer sich näher mit dem Islam bzw. der anti-islamischen Kritik befaßt kennt sie, die gängigen Vorurteile und heraufbeschworenen Problemfelder bezüglich einem Islam in Deutschland: mangelnde Integration, mit den Menschenrechten inkompatibles Rechtssystem, Ablehnung von Mädchenschwimmen und Kopftuchklagen. Doch was ist dran, an diesen Vorstellungen? Und wenn wirklich Probleme bestehen, wie kann man diesen entgegenwirken?
Konfliktfeld Islam? weiterlesen

„Der Islam“ von Hans Küng

Das Buch „Der Islam – Geschichte, Gegenwart, Zukunft“ von Hans Küng hat sich eines großen und schwierigen Themas angenommen, nämlich der Darstellung des Islam in seiner ganzen Fülle auf engem Raum. Dies ist dem Autor auch gut gelungen: beeindruckend die Fülle an verschiedenen Informationen, flüssig dargestellt, leicht lesbar und auch für Laien verständlich. Dabei wird nicht nur die Historie, sondern vor allem die Zukunft des Islam beleuchtet, mit all ihren Möglichkeiten in Bezug auf den von Küng angestrebten Weltethos. Und das ist auch das Problem des Buches: es führt keinen wirklichen Dialog bzw. stellt für Muslime keine wirkliche Dialogbereitschaft dar, sondern versucht den Islam zu einer Reform zu bewegen, bei der nicht die Quellen, sondern nur das Ziel berücksichtigt wird: es wird nicht gefragt, ob dies im Rahmen der historischen Überlieferungen möglich ist, sondern es muß sein. Und genau das dürfte die Mehrheit der muslimischen Leser auch stören, denn zugunsten seines angestrebten Endzieles verwickelt sich der Autor hier und da sogar in Widersprüche.

„Der Islam“ von Hans Küng weiterlesen

Die Steinigung

Ein Punkt am klassischen Islam, der wohl am meisten Abscheu hervorruft ist das Strafrecht und dabei die Körperstrafen, insbesondere die Steinigung. Dies nicht zuletzt deswegen, weil sie gegenwärtig auch noch ungerecht umgesetzt wird (so wurden Meldungen laut, daß Frauen gesteinigt wurden, die vergewaltigt wurden, obwohl dies in der islamischen Rechtslehre definitiv nicht so vorgesehen ist).
Doch wie islamisch ist die Steinigung überhaupt? Hierzu ist es notwendig, zunächst den Weg des klassisch islamischen Rechts nachzuvollziehen, der zur Steinigung als Strafe für verheiratete Ehebrecher führt.

Die Steinigung weiterlesen

Die Beschneidung der Frau

Im interkulturellen Dialog stellen sich oftmals immer wieder dieselben Fragen, u.a. auch die Frage nach der Mädchenbeschneidung. Auf diese Frage kann man dann, je nach dem, mit wem man gerade spricht verschiedene Antworten erhalten. Doch woher rühren die verschiedenen Meinungen und wie sieht die Praxis aus? Und welche Art von Beschneidung ist überhaupt gemein?Der folgende Artikel soll darüber Auskunft geben.
Die Beschneidung der Frau weiterlesen

Bienen essen keine Früchte

Ein häufig genannter Fehler ist, daß Bienen keine Früchte essen, der Koran aber eben dieses in Sure 16 Vers 69 behauptet:

„Dann iß [die Biene] von allen Früchten und folge den Wegen deines Herrn, (die dir) leicht gemacht.» Aus ihren Leibern kommt ein Trank, mannigfach an Farbe. Darin ist Heilung für die Menschen. Wahrlich, hierin ist ein Zeichen für Leute, die nachdenken.“ (Ahmadiyya)

Bienen essen keine Früchte weiterlesen

Homosexualität im Koran

1.Einleitung

 

Homosexualität gilt im Islam als Sünde. Dies wird primär mit den Ahadith (Prophetenüberlieferungen) belegt, die als zweite Quelle des islamischen Rechts gelten. Diese sind jedoch erst ca. 200 Jahre nach dem Tod des Propheten schriftlich fixiert worden. Die erste Quelle, der Koran äußert sich jedoch an keiner Stelle direkt über Homosexualität bzw. homosexuelles Verhalten. Letzteres soll n dieser Arbeit konkret hervorgehoben werden.

 

Homosexualität im Koran weiterlesen

Die persönliche Seite einer Religion